Saisoneinstieg für Anjuli Knäsche

Zweibrücken, 10.06.2017 Anjuli Knäsche steigert sich und sprang mit 4,40 Metern Saisonbestleistung und liegt nun in der deutschen Jahresbestenliste zusammen mit Annika Roloff (MTV 49 Holzminden), die am Sonntag in Hengelo (Niederlande) springt, auf dem zweiten Rang hinter Lisa Ryzih (ABC Ludwigshafen) mit 4,65 Metern. Ryzih hat als bisher einzige deutsche Springerin die Norm für die Weltmeisterschaften im August in London (Großbritannien) von 4,55 Metern übersprungen.

Anjuli Knäsche sprang alle Höhen inklusive der 4,40 Meter im ersten Versuch. Anschließend scheiterte sie dreimal an 4,45 Metern. „Die 4,45 Meter wären natürlich super gewesen, weil es die B-Norm für die WM ist“, sagte Knäsche, die trotzdem mit ihrem Wettkampf zufrieden war und aus den guten Versuchen über die 4,45 Meter nun das Wissen mitnimmt, dass die WM-Norm in den kommenden Wochen machbar ist. „Wenn alles stimmt, werde ich die Norm springen“, kündigte die 23-Jährige an. Abgehakt hat sie in Zweibrücken die Norm für die Universiade, die allerdings nur ein „Trostpflaster“ sei, falls es mit der WM nicht klappt.

Wir wünschen Anjuli weiterhin gute Fahrt mit Ihrem TOYOTA Yaris und hohe Sprünge die nächsten Wochen!

194 Fahrzeuge gefunden

Bereich
Ergebnisse anzeigen